//
startseite

Letzter Beitrag

Trend: Deutschsprachige Serien-Podcasts

Als jemand, die Neuigkeiten über Filmtrends und Serienhighlights hauptsächlich über Podcasts bezieht, beobachte ich mit Interesse, dass die Anzahl deutschsprachiger Serien-Podcasts stetig steigt. Ulrike Klode, Online-Journalistin und Herausgeberin des Serienkram-Newsletters, ist seit 2015 mit dem DWDL.de-Podcast „Seriendialoge“ präsent. Darin bespricht sie mit Wissenschaftler*innen, Journalist*innen und anderen Expert*innen ausgewählte Serienthemen. Zuletzt hat sie in einer sehr empfehlenswerten Ausgabe des Podcasts mit einem US-Experten darüber gesprochen, wie realistisch die politischen Vorgänge in den US-Politikserien „House of Cards“, „Veep“ und „The West Wing“ sind. Seit Januar 2017 produziert Klode einen zweiten Podcast. Gemeinsam mit Marco Maas gibt sie in der „Seriensprechstunde“ Empfehlungen, die von allseits bekannten Quotenhits abweichen.
Das Online-Magazin Serienjunkies.de hat seit 2013 bereits über 300 Podcasts produziert. Darin diskutieren wechselnde Redakteure über das aktuelle Seriengeschehen. So wurde zuletzt etwa die aktuelle Staffel von „The Walking Dead“ auseinandergenommen.
Ebenfalls seit 2013 gibt es den Podcast von Fortsetzung.tv (Magazin für serielles Erzählen). In wechselnder Besetzung – immer mal wieder im Quartett – diskutieren Jens Prausnitz und seine Kollegen regelmäßig über „Game of Thrones“, „The Affair“ und „Halt and Catch Fire“. Zwischendurch widmen sich einzelne Podcast-Ausgaben Serienhighlights wie etwa „Stranger Things“ oder „Gilmore Girls“. Gelegentlich trifft sich Prausnitz auch mit Drehbuchautor*innen zum Gespräch, etwa mit Annette Hess („Weissensee“ und „Ku’damm 56“).
Wie Klode so diversifizieren und expandieren auch die Jungs von Fortsetzung.tv. Seit 2016 besprechen Hari List und Hannes Blamayer im Bruttofilmlandsprodukt-Podcast allwöchentlich österreichische Produktionen. Hier geht es zwar nicht hauptsächlich, aber immer mal wieder um Serien (z. B. „Schnell ermittelt“). Jens Mayer, ein weiterer Redakteur von Fortsetzung.tv, ist kürzlich ebenfalls mit einem Podcast an den Start gegangen. In „Serienreif“ bespricht er mit Autor*nnen, Regisseur*innen, Produzent*innen und Senderverantwortlichen aktuelle deutsche Serien, bislang etwa „You Are Wanted“, „4 Blocks“ und „Wishlist“.
Ähnliches machen seit Längerem Oliver Schütte und Frank Zeller im VDD-Podcast „Stichwort Drehbuch“. Hierbei handelt es sich zwar nicht um einen Serienpodcast, Schütte und Zeller laden aber immer mal wieder Kreative zum Gespräch über deutsche Serienproduktionen (z. B. „4 Blocks“, „Charité“, „Ku’damm 56“). Weitere Serienpodcast-Empfehlungen bitte ↓

Kategorien

Archive

The Internet Defence League

Member of The Internet Defense League

Flixe on Twitter

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

Bookmark and Share

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Fun