//
archives

Literaturadaption

Diese Kategorie enthält 28 Beiträge

Rankings: The Most Adapted Authors

2011 unternahm ein Autor des Online Magazin Slate eine IMDb-Suche nach den am häufigsten adaptierten Autor/inn/en der Filmgeschichte. Den publizierten Ergebnissen zufolge führten damals mit William Shakespeare, Anton Tschechow und Charles Dickens zwei Engländer und ein Russe das männerdominierte Ranking an. Unter den Top 25 gab es nur einen noch lebenden Schriftsteller (Stephen King auf Platz 18) … Weiterlesen

Literaturadaption in Österreich: Licht

Kürzlich sind die Dreharbeiten zu einem Film zu Ende gegangen, der hier in Zusammenhang mit dem Trend zur Adaption in Österreich bereits erwähnt wurde. „Licht“, die aktuelle Arbeit von Regisseurin Barbara Albert, basiert frei auf Alissa Walsers Roman „Am Anfang war die Nacht Musik“, in dem die Geschichte des Arztes und „Wunderheilers“ Franz Anton Mesmer und … Weiterlesen

Adaptionsnotizen: Ang Lees „Billy Lynn’s Long Halftime Walk“

Voraussichtlich im Herbst dieses Jahres kommt „Billy Lynn’s Long Halftime Walk“ (IMdB) in die Kinos. Darin spielt der Newcomer Joe Alwyn unter der Regie von Ang Lee einen 19-jährigen Soldaten, der als Mitglied der Militäreinheit Bravo Squad 2004 im Irak dient. Billy Lynn und seine Gefährten befinden sich auf einer Propagandatour durch die USA, bei welcher sie … Weiterlesen

Adaptionsnotizen: „Ich und Kaminski“

Der Spiegel schreibt, dass von allen Kehlmann-Büchern „Ich und Kaminski“ mit seinem übersichtlichen Figurenarrangement sicherlich das am dankbarsten zu adaptierende sei. Im Gegensatz dazu ist man bei EPD überrascht, „dass von den bislang verfilmten Romanen Daniel Kehlmanns nicht die üppige ‚Vermessung der Welt‘ die beste Kinovorlage ist, erst recht nicht der verkopfte ‚Ruhm‘, sondern der … Weiterlesen

Transmediales Storytelling: Das Filmmarketing von „Der Marsianer“

Der Roman Hier ging es kürzlich schon einmal um den Robinson Crusoe auf dem Mars, der demnächst das Kinopublikum begeistern soll. In der Literaturadaption „The Martian“ (Regie: Ridley Scott nach einem Roman von Andy Weir) spielt Matt Damon den mit Humor und vielen Talenten ausgestatteten Astronauten Mark Watney. Die Crew der ARES-Mission musste den vermeintlich … Weiterlesen

Adaptionsnotizen: Bourne-Reihe

„The Bourne Identity“ hat 2002 weltweit 214 Mio. $ eingespielt (Budget: 60 Mio. $). Die Fortsetzungen waren kommerziell noch erfolgreicher – mit Ausnahme von „The Bourne Legacy“ (2012), bei dem es sich eigentlich um ein Spin-Off handelt (mit Jeremy Renner als Aaron Cross). Aber zurück an den Anfang: „The Bourne Identity“ (2002) von Doug Liman … Weiterlesen

Adaptionsnotizen: Der Marsianer

Kürzlich wurde der Starttermin für „The Martian“ (Regie: Ridley Scott) um zwei Monate vorverlegt. Das wird viele Fans des Romans von Andy Weir freuen. Der Informatiker hat die Robinsonade eines auf dem Mars gestrandeten Astronauten im Selbstverlag herausgebracht, nachdem mehrere Verlage den Roman abgelehnt hatten. Was der Grund für das Desinteresse gewesen sein könnte? Die … Weiterlesen

Adaptionsnotizen: Fifty Shades of Grey

Box Office Erfolg Die als erotische Romanze ausgewiesene Literaturadaption „Fifty Shades of Grey“ (Regie: Sam Taylor-Johnson nach einem Roman von E. L. James) gilt den Medien als kommerzieller Erfolg. Mit dem weltweiten Einspielergebnis von derzeit 546 Mio. $ (Stand: 16.03.2015) dürften wohl alle Beteiligten einigermaßen zufrieden sein. Bekanntlich führt die filmische Darstellung von Sexualität im … Weiterlesen

Trend: In Österreich wird adaptiert

2014 IM KINO Heuer ist die unter Mitarbeit der österreichischen Amour Fou Film entstandene Literaturadaption „Le Grand Cahier“ (Regie: János Szász; Kamera: Christian Berger) im Kino gelaufen. „Das große Heft“ konnte zwar hierzulande nicht viele Besucher/innen ins Kino locken, dafür aber auf einigen Festivals reüssieren. Großen Erfolg hatten am heimischen Box Office dagegen zwei andere … Weiterlesen

Adaptionsnotizen: Oben ist es still

„Oben ist es still“ (Boven is het stil), der fünfte Langspielfilm der niederländischen Regisseurin Nanouk Leopold, wurde 2013 auf zahlreichen Festivals gezeigt, unter anderem auch auf der Berlinale. Bei der Umsetzung des auf einem Erfolgsroman des niederländischen Autors Gerbrand Bakker basierenden Films hat sich die Regisseurin viele Freiheiten genommen, so verzichtete sie etwa auf die … Weiterlesen

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Fun

Advertisements