//
du liest...
Adaption, True Story

Trend: Nach einer wahren Geschichte

Hier ging es schon öfter um die Adaption „wahrer Begebenheiten“, unter anderem in Zusammenhang mit dem Trend zur Adaption von Magazinartikeln. Neben der Fiktionalisierung ungewöhnlicher Lebensgeschichten (z. B. „The Danish Girl, „True Story“, „IPO Man“)  basieren Filme derzeit auch wieder vermehrt auf realen politischen Figuren und Konflikten.

Mit „Elser – Er hätte die Welt verändert“ (Regie: Oliver Hirschbiegel, Drehbuch: Fred und Leonie-Claire Breinersdorfer) lief zuletzt ein Film im Kino, der dem Hitler-Attentäter Johann Georg Elser ein Denkmal setzt. Das historische Drama wurde mit viel Lob bedacht.

Humorig wurde dagegen die Nachricht aufgenommen, dass die Geschichte von Angela Merkel verfilmt werden soll. Das Drehbuch dazu wird „Spiegel“-Journalist Dirk Kurbjuweit, der sich als Merkel-Biograf einen Namen gemacht hat, verfassen. Produzieren wird AVE („Meine Tochter Anne Frank“).

Eine Art Reality-Soap-Kinofilm will der Schweizer Regisseur Roman Wyden aus einem Sex-Skandal machen, in den vor nicht allzu langer Zeit zwei Schweizer Kantonsräte involviert waren. Sollte der Film tatsächlich die Leinwand erreichen, dann wohl eher als Komödie, denn als Polit-Drama.

USA
Oliver Stone – bekannt dafür ist dass er sich kontroversieller politischer Themen seines Landes annimmt – wagt sich in „Snowden“ an die Fiktionalisierung der Geschichte des US-amerikanischen Whistleblowers. Bei der Wahl seiner Darsteller setzt  Stone auf bekannte Gesichter, so wird Snowden von Joseph Gordon-Levitt („Don Jon“) verkörpert und dessen Freundin Lindsay Mills von Nachwuchsstar Shailene Woodley („Divergent“). Gordon-Levitt hat für seine Arbeit mit der Snowden-Doku „Citizenfour“ (Regie: Laura Poitras) immerhin interessantes Anschauungsmaterial zur Verfügung. „Snowden“ soll bereits im Dezember 2015 in die Kinos kommen.

Auch Regisseurin Kathryn Bigelow und Drehbuchautor Mark Boal arbeiten nach „Zero Dark Thirty“ angeblich wieder an einer „wahren Geschichte“. Diesmal wollen sie die Story von US Army Sergeant Bowe Bergdahl, der fünf Jahre lang von den Taliban gefangen gehalten wurde, erzählen. Um jemanden, der Erfahrungen mit Kriegsschauplätzen hat, geht es auch in „It’s What I do“, einem Film von Steven Spielberg über die Fotojournalistin Lynsey Addario, die unter anderem Konflikte in Afghanistan, Irak und Dafur dokumentiert hat. Der Film basiert auf ihren gleichnamigen Memoiren.

Im Thriller „Patriot’s Day“ geht es um die Jagd auf die Boston Marathon Bomber. CBC Films verspricht einen sehr persönlichen Blick auf die Ereignisse um den Anschlag zweier Islamisten, der 2013 weltweit Aufmerksamkeit erregt hat. Den im Mittelpunkt der Erzählung stehenden Polizeiermittler soll der in Boston geborene Mark Wahlberg spielen.

Mit dem Attentat bei den Olympischen Spiele in Atlanta 1996 beschäftigt sich der Vanity Fair Artikel „The Ballad of Richard Jewell“, der ebenfalls demnächst adaptiert werden soll. Dem Titel zufolge wird es weniger um die politischen Motive des tatsächlichen Attentäters gehen, als vielmehr um die tragische Geschichte des Wachmanns Richard Jewell. Der wurde zunächst als Held gefeiert, weil er die Bombe rechtzeitig entdeckt hatte, dann geriet er jedoch zu unrecht selber in Verdacht. Paul Greengrass soll interessiert daran sein, im Regiesessel Platz zu nehmen.

In Entwicklung sind derzeit auch „Hack Attack“, ein Film über den Abhörskandal rund um das Boulevardblatt „News of the World“ (Regie: George Clooney) und „Deepwater Horizon“, ein Film über die  Ölkatastrophe im Golf von Mexiko.

Related Links:
VDD-Podcast mit Fred Breinersdorfer über „Elser“.
„Norco“, a bank robbery thriller based on true events.

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bookmark and Share

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Fun