//
du liest...
Spieleadaption, Trend

Trend: Facts und Figures der Film- und Spieleindustrie

Eine Anfang 2013 bei der Musikmesse Midem in Cannes veröffentlichte Wirtschaftsstudie mit dem Titel „The Sky is Rising“ widerlegt die alarmistischen Vorhersagen einiger Vertreter/innen der Unterhaltungsindustrie, nach denen diese – unter anderem wegen illegaler Downloads – dem Untergang geweiht sei. Mit Daten aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Russland und Spanien belegt die Studie, dass die Umsätze unter anderem im Film- und Computerspielbereich steigen. Der Studie zufolge sind zum Beispiel die Umsätze mit Videospielen 2011 auf über 15 Mrd. Euro gewachsen und auch die Filmindustrie hat laut dem Report 2011 ein Rekordjahr an den europäischen Kinokassen erlebt. Demnach sind die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr auf 6,4 Mrd. Euro geklettert.

Die Motion Pictures Association of America (MPAA) gab in ihrem letztjährigen Marktbericht bekannt, dass der  weltweite Kinoumsatz 2012 die Rekordhöhe von 34,7 Mrd. US-Dollar (25,4 Mrd. Euro) erreichte. In dem Bericht wird für die Region EMEA (Europe, Middle East & Africa) ein Anteil von 10,7 Mrd. US-Dollar (7,8 Mrd. Euro) ausgewiesen. Laut einer Pressemitteilung der deutschen Filmförderungsanstalt (FFA) haben die deutschen Kinos 2012 mit 1,033 Mrd. Euro die höchsten Einnahmen ihrer Geschichte eingespielt und damit erstmals einen Gesamtumsatz von über einer Milliarde Euro erreicht. In Österreich wurde im selben Jahr laut dem Filmwirtschaftsbericht des Österreichischen Filminstituts mit 16,4 Millionen Besuchen ein Box-Office-Ergebnis von knapp 131,9 Mio. Euro erzielt.

2012 wurden in den USA von der Spieleindustrie knapp 21 Mrd. US-Dollar (15 Mrd. Euro) umgesetzt. Laut Angaben des Branchenverbandes BIU (Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V.) wurden in Deutschland im selben Jahr 73,7 Millionen Computer- und Videospiele verkauft, was einem Verkaufsrekord von 1,8 Mrd. Euro entspricht. 2013 wurden in Österreich allein mit PC- und Konsolenspielen und Konsolen-Hardware 234 Millionen Euro verdient. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang das Action-Spiel „Grand Theft Auto V“ (Rockstar Games), das zum am schnellsten verkauften Entertainment-Produkt aller Zeiten wurde, welches in nur drei Tagen mehr als eine Milliarde Dollar erzielte. Zum Vergleich wird in den Medien gerne der kommerziell erfolgreichste Spielfilm aller Zeiten herangezogen: Das Sci-Fi-Adventure „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ von Regisseur James Cameron brauchte 17 Tage, um die Milliardengrenze zu überschreiten.

Related Links:
ReportLinker: Video Game Industry: Market Research Reports, Statistics and Analysis
ESA: Industry Facts

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Trend: Facts und Figures der Film- und Spieleindustrie

  1. Die Filmindustrie könnte noch viel mehr Geld verdienen, wenn sie den Konsumenten endlich geben würden, wonach diese seit Jahren schreien. Attraktive Streaming Abo Services mit großem Katalog zum attraktiven Preis, dann müssten sich viele nicht die Filme und TV-Serien illegal besorgen. Netflix ist ein Anfang, ein kleiner Anfang in einem bisher abgegrenztem Geschäftsfeld.

    Verfasst von Rüdiger | März 5, 2014, 1:22 pm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bookmark and Share

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Fun