//
du liest...
Serien

Cheers! New Girl

Erfolgreiche Comedy-Piloten und wie sie entstehen

Mit dem Start der TV-Herbstsaison beschäftigt man sich alle Jahre wieder mit der Frage, was erfolgreiche Serien(piloten) ausmacht. Um Antworten – vor allem in Bezug auf die US-amerikanische TV-Industrie – hat sich kürzlich Journalist Ari Karpel in einer „The Business“-Folge / MP3-Download bemüht (Minute 05:40 – 15:00). Über die neuen Serien und die Herausforderungen beim Schreiben von Serienpiloten haben sich auch John August und Craig Mazin in einer „Scriptnotes“- Episode / MP3-Download unterhalten (Minute 02:20 – 10:35). Die beiden Beiträge habe zwei Dinge gemeinsam: Sie sind mäßig aufschlussreich und in beiden wird immer wieder der Pilot von „Cheers“ (1982) als herausragendes Beispiel genannt.

Ari Karpel (Fast Company Magazine, New York Times) kommt bei seinen Überlegungen zur Qualität von „Cheers“ zu recht allgemeinen Schlüssen: Die Rollen werden meisterhaft eingeführt und die Beziehungen seien interessant. Zumindest griffigere Wortmeldungen haben die von ihm interviewten Autoren Todd Holland („Malcolm in the Middle“) und Steve Levitan („Modern Family“) zu bieten: „Features are like a One-Night-Stand, TV is more like a Romance“.

Top 10 der besten Comedy-Piloten
Ein paar Überlegungen zu positiven Qualitäten von Serienpiloten werden in einem Blog Post entlang der folgenden Top 10 Liste angestellt:

– „Mary Tyler Moore“ (1970)
– „Fawlty Towers“ (1975)
– „Cheers“ (1982)
– „The Wonder Years“ (1988)
– „News Radio“ (1995)
– „Futurama“ (1999)
– „Freaks and Geeks“ (1999)
– „The Office“ (2001)
– „Arrested Development“ (2003)
– „How I Met Your Mother“ (2005)

What’s New Girl?
Eine der Herausforderungen beim Schreiben eines Comedy-Piloten gegenüber den längeren Dramen/Crime-Formaten ist die kurze Zeitdauer, die zur Verfügung steht, um alle wichtigen Figuren und Beziehungen einer Serie einzuführen und die Prämisse zu etablieren. Nicht alle erfolgreichen Serien haben das im ersten Anlauf geschafft. „30 Rock“ ist eine jener Serien, die nicht in ihrer besten Form an den Start gegangen ist (die aber schnell dazu gefunden hat). Sich „on air“ weiter zu entwickeln, ist ein Luxus, den sich Sender selten leisten. Dafür muss schon etwas Besonderes vorhanden sein, z. B. eine den Zeitgeist treffende Hauptfigur. So eine könnte in einer der in diesem Herbst meist beachteten Comedy-Shows angelegt sein: In „New Girl“. Die Hauptfigur von „New Girl“, die von Zooey Deschanel mit viel komischer Begabung gespielte „Jess“, verkörpert einen Typ, der gleichzeitig extrem nerdig und extrem charmant ist und damit hat sie etwas, das typisch ist für erfolgreiche Serien: Kontrast. Trailer:

Enhanced by Zemanta

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Cheers! New Girl

  1. Sehr informativ! Starke Top 10 Liste. Dazu auch interessant Zooey Deschanael’s neues Webprojekt „Hello Giggles“ (hellogiggles.com).

    Verfasst von Thomas Rigler | November 7, 2011, 9:42 pm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bookmark and Share

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Fun