//
du liest...
Web Fiction / Documentary

There Are No Gatekeepers

Update zu deutsch- und englischsprachigen Webserien

Es ist schon über ein halbes Jahr her, dass es hier ausführlicher um Webserien ging, unter anderem um jene auf 3min. Nur zwei Monate später, im Mai 2011, hat die Deutsche Telekom den Betrieb des Web-TV-Portals mangels wirtschaftlichem Erfolg eingestellt. Seitdem ist es für die deutschsprachige Webserie (vorübergehend) wieder schwieriger geworden – was bekannte Schauspieler aber nicht davon abhält, daran mitzuwirken.

Pfarrer Wolfgang
In der von Jung-Film produzierten Serie „Wolfgang“ geht es um einen Priester, dem einer Sünde wegen seine Pfarrei genommen wurde. Nun spricht Pfarrer Wolfgang von einem Container aus via YouTube zu seinen Gläubigen und nun ja, zu seinen Fans. Gespielt wird Wolfgang vom bekannten TV- und Theaterschauspieler Hannes Hellmann. Anzuschauen sind die Low-Budget-Häppchen im YouTube-Kanal von Priester Wolfgang.

Der High-School-Agent auf Facebook
Einem ganz anderen Produktionskonzept folgt „Aim High“. In dieser Action-Webserie geht es um den 16-jährigen Schüler Nick Green, der nach Unterrichtsschluss als Agent für die US-Regierung tätig ist. Während er mit Letzterem gut zurecht kommt, zerrt Ersteres an seinen Nerven. Gespielt wird Nick von Jackson Rathbone („The Twilight Saga“), der die Serie gemeinsam mit McG („Chuck“) auch produziert. Regisseur der Serie ist der Berliner Thor Freudenthal. Die 6-teilige Serie (1. Staffel), die in Anbetracht des Production Value auch auf einem TV-Sender laufen könnte, wird auf Facebook vertrieben (US only). Nicht nur der Vertriebsweg ist ungewöhnlich, innovativ ist auch der Personalisierungsaspekt der Serie: In die Episoden auf Facebook fließen Textzeilen (z. B. in Form von Graffiti an Häuserwänden) und Bilder der User/innen ein.

Stoner Dad
Eine der Serien, die in diesem Jahr auf CollegeHumor – einem Portal, das originalen Comedy Content streamt – gelauncht wurde, ist „Bad Dads“ mit Michel Cera („Juno“). Darin spielt Cera einen jungen Mann, der ohne Vater aufgewachsen ist und nun den Stoner Dad (Brian Berrebbi) näher kennen lernt. Witzig:

Die Gamer-Clique
Ein paar interessante Dinge über das Produzieren von Webserien hat zuletzt die US-amerikanische Schauspielerin Felicia Day geäußert. Day ist als Produzentin und Darstellerin von „The Guild“ bekannt geworden, einer Web-Hit-Show über eine Gamer-Clique. In einem Gespräch mit Kim Masters in „The Business“ (MP3) (Minute 6:54 –  29) räumt Day das Vorurteil aus,  dass Webcontent möglichst kurz sein muss und beschreibt, wie man im Web, das (noch) frei von Gatekeepern ist, ein Produkt an die Frau und den Mann bringt.

Enhanced by Zemanta

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Flixe on Twitter

Bookmark and Share

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Fun