//
du liest...
Web Fiction / Documentary

Webserien: There is a legion of extraordinary

Ein paar Beispiele für Webserien in den Genres Comedy, Horror und Tanzfilm

Schwarze Komödie: Web Therapy
Bekannte US-amerikanische Schauspieler/innen, wie z.B. Jerry Stiller und Kiefer Sutherland  haben zuletzt die Webserie für sich entdeckt. Schon seit einigen Jahren spielt Lisa Kudrow („Friends“) in „Web Therapy“ (8 – 12 Min.) sehr erfolgreich die eigensüchtige Web-Therapeutin Fiona Wallace. Die schwarzhumorige Serie wirft – mit hervorragend gespielten Gastauftritten von Courtney Cox, Meryl Streep – einen sarkastischen Blick auf die Eitel- und Missgünstigkeiten der menschlichen Spezies.

Tanzvideos: The Legion of Extraordinary Dancers
„The LXD“ ist eine Serie von Tanzvideos von Jon M. Chu (Step Up 2: The Streets, Step Up 3D, Justin Bieber: Never Say Never). In „The LXD“ (3 – 15 Min.) geht es um zwei rivalisierende Tanzgruppen: die guten LXD und deren Gegner, The Alliance of the Dark. Von der Serie gibt es mittlerweile 3 Staffeln. In der ersten Staffel ging es um die Backstory der Legion of Extraordinary Dancers, in der zweiten wird die Backstory ihrer Gegner, „The Ox“, erzählt. Abgesehen vom geheimnisvollen Erzähler (Roger Aaron Brown), der jede Episode einleitet, ist der Dialog nicht von großer Bedeutung. Auch die Plots sind nicht herausragend, dafür punkten die Tanzwebisoden mit hohem Production Value und erstklassigen Tanzperformances, die in dieser Ausführung mehr erzählen als – ja! – 1000 Worte. Alle Folgen sind auf Joost zu sehen.

Premiere hatte „The LXD“ auf Hulu, jener Plattform, die auch andere viel beachtete Webserien zeigt, wie z.B.  „Urban Wolf“ und „Ark“ (hierzulande nicht verfügbar).

Horror: BlackBoxTV
Horror ist auf der Plattform von Tony E. Valenzuela zu finden. Die von Valenzuela produzierten Horror-Episoden (4 – 7 Min.) werden auf BlackBoxTV gestreamt. Die Plattform wird aber auch zum Casten und für Previews und Reviews der Episoden genutzt. Mit Featurettes und MakingOfs werden Interessierte auf dem Laufenden gehalten. BlackBoxTV funktioniert aber nicht nur als Gesamtkonzept beispielhaft, auch die einzelnen Episoden zeichen sich durch einen hohen Production Value und meistens spannende – wenn auch manchmal etwas vorhersehbare – Plots aus.

Comedy: Squatters (= Hausbesetzer)
Squatters ist eine Webserie, in der zwei Typen eine Wette laufen haben, wer sich länger durchschlagen kann, ohne Miete zu bezahlen. Geek Alex (Erik Scott Smith) „wohnt“ im Büro und Hank schlägt sich als Aufreißer von Couch zu Couch durch. Hank wird von Brendan Bradley gespielt, der auch Schöpfer und Regisseur der Webserie ist.

Von den Klicks auf Webserien wollen auch andere Player etwas abhaben, so wird nun auch für erfolgreiche TV-Serien Webcontent produziert, z.B. für „Heroes“, „Lost“ und „Dexter“. Zu „Dexter“ sind z.B. stellt unter dem Titel „Early Cuts“ Motion-Comics im Web zu finden.

Deutschsprachige Webserien
Ein paar deutschsprachige Webserien gab’s auch schon, wie z.B. „Deer Lucy“ (bild.de), „They call us Candy Girls“ (MySpace Deutschland) und die „Pietshow“ (StudieVZ, bzw. 3.min.de).

Pietshow
Piet bezieht mit seinem Kumpel Nick eine Wohnung in Berlin Kreuzberg. Bei der Einweihungsparty stürzt Piet versehentlich durch die Wand in die Nachbarwohnung. Dort wohnen Melanie und Jessy. Die Vier gewöhnen sich sehr schnell an die neue „Wohnsituation“. Die „Pietshow“ (4 Minuten) wurde von der Fernsehsoap-Fabrik Grundy Ufa für die Studierenden-Plattform StudieVZ produziert. Ausführlich mit dieser Serie beschäftigt hat sich Markus Kuhn in einem Beitrag für Rabbit Eye, der Zeitschrift für Filmforschung.

O Mercy
Bei „O Mercy“ (9 – 13 Min.) handelt es sich um eine 6-teilige Webserie, die von einer Gruppe Medientechnik-Studenten der Fachhochschule St. Pölten entwickelt und produziert wurde. Darin verliebt sich der schwedische Austauschstudent Magnus in die junge Hotelmanagerin Mercedes, die er zuvor angeschossen hat.

O MERCY – Trailer from Leonard Leiter on Vimeo.

Enhanced by Zemanta

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bookmark and Share

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Fun