//
du liest...
Adaption, Shorts, Trend

Trend: Short goes Feature [Updated]

Ein paar Beispiele für Kurzfilme, die den Weg zum Langfilm geebnet haben

Über Fake-Trailer, die es zum Langfilm bringen wollen (z.B. „Clown“ und „Panic Attack“), wurde hier schon geschrieben. Fake-Trailer teasen mit einem USP und geben eine Probe davon, wie der Film aussehen könnte. Kurzfilme, die für Langfilm adaptiert werden, leisten meistens dasselbe und lassen im besten Fall darüber hinaus auch eine Einschätzung zu, ob eine Figur, eine Idee oder ein Thema 90 Minuten tragen werden. Ein prominentes Beispiel für einen Film, der in der kurzen Form neugierig gemacht und gezeigt hat, dass der Regisseur in der Lage ist, das Thema auf eine visuell und formal interessante Weise umzusetzen, ist Neill Blomkamps „Alive In Joburg“. „District 9“, der Langfilm, der daraus entstanden ist, hat mittlerweile weltweit über 200 Millionen $ eingespielt.

Alive in Joburg (Kanada, 2006)

The Raven (USA, 2010)

Den Beweis, den Blomkamp mit „District 9“ erbracht hat, ist der peruanische Regisseur Ricardo de Montreuil noch schuldig.  „The Raven“ ist ein Sci-Fi-Kurzfilm, der in L.A. spielt. Über der Stadt patrouillieren Untertassen ähnliche Schiffe. Raven, ein junger Mann mit übernatürlichen Fähigkeiten, ist Staatsfeind Nr. 1 und wird deswegen von der Roboterpolizei zu Boden und aus der Luft gejagt. Raven nimmt mit telepathischen Fähigkeiten den Kampf gegen die überwältigenden Polizeimaschinen auf. Diese Prämisse verspricht durchaus spannende Konflikte, ob’s für einen Langfilm reicht, kann man daraus aber noch nicht ablesen. Mark Wahlberg scheint optimistisch zu sein, denn er plant „The Raven“ zu produzieren und darin auch mitzuspielen. Die Dreharbeiten zu dieser Mischung aus „Staatsfeind Nr. 1“ und  „Matrix“ sollen 2011 beginnen. [Update vom 12.03.2013: Takeaways from The Raven, and other online shorts that went Hollywood]

I love Sarah Jane (Australien, 2008)

Der australische Regisseur Spencer Susser – sein Langfilmdebut „Hesher“ ging 2010 auf Festivaltour – sorgte 2008 mit dem Post-Zombie-Apokalypse-Kurzfilm „I Love Sarah Jane“ für Aufmerksamkeit. Jetzt arbeitet er an der Langfilmversion. Der Kurzfilm zeigt eine weitere Facette des zuletzt wieder häufig ins Bild gerückten Zombie-Themas. Die emotional verwahrlosenden Kinder in „I Love Sarah Jane“ toben sich gnadenlos an einem Zombie aus, der einmal ihr Vater war.  Sarah Jane muss eingreifen.

Pixels (Frankreich, 2010)

In der Spieleverfilmung „Pixels“ von Patrick Jean greifen Pixel, Pacman und Space Invader New York City an. Die Bilder von der Metropole, die sich in Pixel auflöst, sind durchaus interessant. Die Referenz an „King Kong“ passt auch noch ganz gut, die an „2001: A Space Odyssey“ schon weniger. Die Rechte für den Langfilm hat sich jedenfalls Adam Sandler im Mai 2010 erworben. Ob er daraus einen Monsterfilm machen will, bleibt abzuwarten. [Related Article: Bad Toys II: Crossover-Adaption aus dem Kinderzimmer]

Alma (USA/Spanien, 2009)

Guillermo Del Toro will den mehrfach ausgezeichneten animierten Kurzfilm „Alma“ von Rodrigo Blaas produzieren. Pixar-Animateur Blaas soll bei dem Film – in dem ein kleines Mädchen von einem Puppenladen angelockt wird, das es in sein Sortiment aufnehmen will – Regie führen.

Update vom 12.06.2013: Neill Blomkamp’s ‘Chappie’ Based on Short ‘Tetra Vaal’
Update vom 25.06.2013: Der Kurzfilm „Dr. Easy“ ist ein Prolog zur Langfilm-Adaption von „The Red Men“ von Matthew De Abaitua
Update vom 03.09.2013: Rob McLellan’s Sci-Fi Short ‚ABE‘ Heads to MGM as Feature Project
Update vom 03.09.2013: Short Term 12
Update vom 05.11.2013: Director of Hot Sci-Fi Short ‚Lunar‘ Signs With CAA (Exclusive)

Related Articles:
Flixe: Wenn Technik Story- und Genretrends setzt
Flixe: Shorts: Science Fiction

Enhanced by Zemanta

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Flixe on Twitter

Bookmark and Share

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Fun