//
du liest...
Stoff & Storytelling

Was bedeutet „High Concept“?

Die Kunst von „High Concept“ ist es, eine Idee in der stärksten und prägnantesten Weise zu formulieren. In wenigen Sätzen werden ein interessantes Thema, ein spannender Plot und eine originelle Storyidee umrissen. Dazu gehört ein Titel, der auf Genre, Stimmung und Inhalt des Films verweist. „High Concept“ als Instrument eingesetzt, kann helfen eine originelle Idee zu optimieren und sie durch die Hierarchiekette in einer Produktionsfirma oder der Fördergremien zu bringen und später dann die Aufmerksamkeit potentiellen Kinogeher/innen zu gewinnen.

Elemente von „High Concept“ nach James Bonnet:

1. The fascinating subject (money, sex, power, dinosaurs, UFOs, scandalous love affairs, serial killers et al.)
2. The great title,
3. The inciting action, which is the problem of your story (It is the cause of the action. It is
the reason action has to be taken)
4.The hook, which reveals the uniqueness or special circumstances of your story (makes the threat more dangerous and intriguing)

Related Article:
„High Concept Defined Once and For All“
„High Concept“ in Wikipedia

Enhanced by Zemanta

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bookmark and Share

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Fun